Schwalbe Furious Fred Pacestar 2.10" tubelessready

Schwalbe Furious Fred Pacestar 2.10" tubelessready
Schwalbe Furious Fred Pacestar 2.10" tubelessready

Um meine Grundlagenausdauer mit dem Bike auf der Strasse zu trainieren (schliesslich will ich mein Rennvelo nicht ständig auf die Rolle montieren und wieder demontieren) habe ich mir einen Satz Schwalbe Furious Fred Pacestar 2.1" montiert. Dieser (reine Race-)Reifen rollt auf der Strasse, das ist einfach unglaublich und dennoch kann ich mich mit ihm auch, wenn's denn sein muss, auch mal abseits des Asphalts austoben. Da wiederum wird dann der relativ geringe Pannenschutz zum Vorschein kommen.

Ich kann diesen Reifen für's Strassentraining wirklich wärmstens empfehlen und wie gesagt, hat man dennoch einen geländetauglichen Reifen, wenn's einem Mal so richtig packt...

Sobald ich meine ersten 1000 km in den Beinen habe, wird der furiose Freddy jedoch gegen den genoppten Nic (Nobby Nic PaceStar) in 2.25 ausgetauscht. Dieser soll ja bekanntlich tubelessready sein... Na, schau'n mer mal..

 

Mein Testergebnis:

 

Am 20.04.2011 schaut's folgendermassen aus: Ich habe die 1000 km-Grenze letzte Woche geknackt und bin immer noch mit dem Furious Fred unterwegs; auch im unwegsameren Gelände. Obwohl es sich um einen reinen Race-Reifen handelt, dessen Pannenschutz sehr gering ist, hatte ich bis anhin noch keinen einzigen Platten. Jetzt werd ich die Reifen wohl runterfahren, bis zum bitteren Ende...

Am 16.06.2012 habe ich auf meinem 2. Laufradsatz immer noch die Furious Fred montiert und die Dinger verrichten ihren Dienst noch wie am Anfang. Ich bin überzeugt, dass ich es auch in diesem Jahr nicht schaffe, den Reifen kaputt zu fahren...